Archiv für den Monat April 2014

Was ist ein Meganer?

Fritzchen: Was ist ein Meganer?

Immanuel: Ein Meganer ist ein Mensch, der bestimmte Medien nicht oder nicht mehr konsumiert.

Fritzchen: Worauf muss der Meganer bei seinem Medienkonsum achten?

Immanuel: Er muss darauf achten, dass er keine Medien konsumiert, die PR-technisch manipuliert sind.

Weiterlesen

Advertisements

Was ist eine „Messe lesende Hure“?

Fritzchen: Was ist eine „Messe lesende Hure“?

Immanuel: Damit bezeichnete man die Kriegsprediger vor dem Ersten Weltkrieg zum Beispiel Pfarrer Döring und den Hofprediger Stöcker.

Fritzchen: Wer hat die so bezeichnet?

Immanuel: Kurt Tucholsky.

Fritzchen: Gibt es solche messelesenden Huren auch heute?

Immanuel: Ja

Fritzchen: Wer denn?

Immanuel: BP Joachim Gauck!

Aber tun Sie das nicht auch?

Immanuel: Was sagen Sie denn über die Vorgänge in der Ukraine?

Anke: Ich habe eine Kollegin, die mit mir zusammen im Krankenhaus arbeitet. Sie kommt aus Russland, hat einen deutschen Mann geheiratet und lebt schon über zwanzig Jahre hier.

Immanuel: Was sagt ihre Kollegin denn dazu?

Anke: Das ist ganz schlimm, sie sieht das alles völlig anders und findet diesen Putin gut und verteidigt ihn immerzu.

Immanuel: Was ist denn so schlimm daran, das ist schließlich ihre alte Heimat?

Anke: Das Schlimmste ist, sie glaubt alles was sie im Russischen Fernsehen schaut, ich bin fassungslos.

Immanuel: Aber tun sie das nicht auch? Glauben Sie nicht auch alles, was Sie bei uns in der Tagesschau sehen?

 

Warum war die Stasi so schlimm?

David:  Warum war die Stasi so schlimm?

Immanuel: Nach dem Mauerfall ist folgendes ans Tageslicht gekommen: Ich habe im Fernsehen eine Dokumentation über ein Dorf in der ehemaligen DDR gesehen. Dort wurden Einsatzpläne gefunden, wer im Falle einer Krise in diesem Dorf von wem am Tag X, wenn der Befehl erteilt wird, in welches Gefängnis gebracht wurden soll. Alles war minutiös geplant. Jetzt weißt Du wie schlimm die Stasi war.

David: Könnte es sein, dass es auch hier ebenso detaillierte Einsatzpläne der NSA, des BND und des Verfassungsschutzes geben könnte?

Immanuel: Denkbar wäre das. Sicher ist, dass mit der heutigen Datenverarbeitung und der flächendeckenden Internetspionage Solche Listen viel einfacher und punktgenauer quasi vollautomatisch erstellbar sind.

Wollte Einstein uns veräppeln?

Einstein

Imanuel: Parallelen, so habe ich in der Schule gelernt, sind Geraden mit konstantem Abstand. Per Definitionem können sie sich im Endlichen nicht schneiden.

Ich habe aber irgendwo einmal gehört, dass Parallelen sich im Unendlichen schneiden würden. Ich kann das nicht glauben.

Eher glaube ich, dass Parallelen, wenn sie einmal gestorben sind, im Himmel wieder auferstehen.

Weiterlesen