Ich glaube nicht an die „absolute“ Lichtgeschwindigkeit

Die Relativitätstheorie ist in zweierlei Hinsicht zu kritisieren. Einmal ist die unbewiesene und unbeweisbare Behauptung problematisch, dass nahezu alles außer der Lichtgeschwindigkeit relativ sei, und zum Zweiten ist es ein Problem, dass es sich bei dieser Lehre um eine reine Theorie handelt.

Die Relativitätstheorie ist der schon vor über hundert Jahren erbrachte scheinbare physikalische Beweis für den modernen Zeitungeist, der keine Wahrheit jenseits der Zweckrationalität anzuerkennen bereit ist.

Nicht einmal Raum und Zeit, die nach Kant die Grundkategorien des menschlichen und besonders des physikalischen Denkens darstellen, sind in dieser Theorie verlässliche Größen.

Der gesunde Menschenverstand wird durch mathematische Algorithmen ersetzt, zu denen nur noch die Eingeweihten Zugang haben und selbst die haben diese Formeln meist nur auswendig gelernt und angewendet, aber nie wirklich verstanden.

Das zweite Problem der Relativitätstheorie ist deren Theorielastigkeit. Sie ist nicht eine Schlussfolgerung, die aus der Beobachtung der Natur hervorgegangen ist, wie man es in der Phsyk eigentlich erwartet, sondern bleibt eine Hypothese, deren Bestätigung bis heute nicht wirklich gelungen ist. Das ist nicht verwunderlich, weil die Hypothese voller logischer Widersprüche steckt, die nur durch noch kompliziertere Formeln verschleiert werden können.

Je undurchschaubarer ein Projekt ist, desto leichter lassen sich dafür Forschungsgelder mobilisieren. In der Regel reicht die Reputation des Antragstellers, die sich aus der Anzahl seiner Veröffentlichungen multipliziert mit der Einflussnahme durch  gute Freunde in der „Wissenschafts“-Hierarchie errechnet.

Da im Wissenschaftsbetrieb alle, die mitmachen auch mitverdienen, bleibt uns diese Theorie, alles außer der Lichtgeschwindigkeit sei relativ, sicher noch eine Weile erhalten. Die Wahrheit selbst wird zu einer Variablen erklärt, die sich den Kopfgeburten der theoretischen Physiker unterwerfen muss.

Hegel hat dieses Phänomen einmal in folgende Worte gepackt: „Das ist so, als ob die Natur darauf gewartet hätte, dass ein menschliches „Genie“ erscheint und ihr sagt, wie sie sein solle aber nicht ist.“

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s