Geschlossene Gesellschaften

„Marxismus ist, wie der orthodoxe Freudianismus, wie Katholizismus, ein geschlossenes System. Unter einem „geschlossenen System“ verstehe ich zunächst…

  1. die Methode des Denken, die den Anspruch hat, alle Erscheinungen unter der Sonne zu erklären und alle Leiden der Menschheit heilen zu können.
  2. Es ist weiter ein System das sich der Änderung durch neu erworbene Erkenntnisse widersetzt…
  3. und drittens ist es ein System, das jeden seiner Kritikmöglichkeiten beraubt, der einmal in seinen magischen Kreis geraten ist.“

                                                                       Arthur Koestler

Nun verstehe ich auch den eigenartigen Umstand, dass fundamentalistische Christen gleichzeitig begeisterte Naturwissenschaftler sein können, obwohl doch im naturwissenschaftlichen Weltbild der Atheismus vorherrschend ist.

Es liegt an der strukturellen Ähnlichkeit beider Weltbilder.

In beiden Systemen werden Gesetze und Dogmen gelernt und müssen geglaubt werden.

Beide Systeme nehmen für sich in Anspruch die ganze Welt zu erklären.

In beiden Systemen gibt es die Phantasie eines Idealzustandes, in einem Fall ist es das Paradies und im anderen Fall, der Traum, dass eines Tages alle technischen und wissenschaftlichen Probleme gelöst sein werden.

Einstein gehörte zu den Propheten, die meinten, wenn sie alles auf eine Formel bringen könnten, hätten sie auch alles verstanden.

Gegen alle Arten geschlossener Gesellschaften ist festzuhalten:

Man kann den Himmel nicht auf die Erde holen und alle Versuche haben bisher regelmäßig in die Hölle geführt. (Karl Popper)

Gott bleibt unsichtbar, wie es schon die Bibel feststellt. Keine noch so relative Theorie und kein noch so genialer Prophet kann ihn sichtbar machen.

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „Geschlossene Gesellschaften

    1. hansarandt Autor

      Keine Sorge, den habe ich auch gemeint. Ich weiß auch gar nicht wo Artur Koester politisch steht, ich habe das Zitat aus einem Physikbuch über die spezielle Relativität. Und außerdem wollte ich auch Einstein nicht mit den Nazis vergleichen und Freud auch nicht, das haben die nicht verdient. Einstein soll ein wirklich guter Wissenschaftler gewesen sein, aber auch die können und dürfen sich ja irren. Der klassische Freudianismus hat allerdings wirklich etwas Sektenhaftes.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s