Zentrale Begriffe

Zentrale Begriffe sind die schärfsten Waffen einer jeden Ideologie. Sie sind gefährlich und vernebeln das Denken, wenn sie unbewusst für ewige Wahrheiten, für allgemeingültige Werte und objektive Tatsachen gehalten werden.

Es kommt darauf an, sich die Funktion dieser zentralen Begriffe bewusst zu machen, indem man sich die Fragen stellt:

  1. Wer sitzt in der Zentrale?
  2. Welche Zwecke werden mit diesen zentralen Begriffen verfolgt?

Begriffe sind niemals Begriffe an sich, sondern immer Begriffe, deren Bedeutung sich aus ihrem Gebrauch ergibt. Begriffe fallen nicht vom Himmel, sie werden von Menschen gemacht.

Gewöhnliche Begriffe sind  quasi gewachsen durch ihren sich in der Zeit entwickelnden kollektiven Gebrauch. Deshalb sind die Begriffe, für ein und dieselbe Sache so unterschiedlich wie die Sprachen und Dialekte in ihrer historischen Entwicklung.

Zentrale Begriffe erheben implizit Machtansprüche indem sie Deutungshoheiten für sich in Anspruch nehmen, Allgemeingültigkeit behaupten und deren Anerkennung durchsetzen wollen.

Folgende zentrale Begriffe verdienen eine ideologiekritische Analyse ihrer Funktion:

Abendland
Arabischer Frühling
Arbeiter und Bauernstaat
Antisemitismus
Appeasement
Barbaren
Christliche Werte
CO₂
Demokratie
Die Märkte
Emanzipation
Europa
Farbenrevolution
Finsteres Mittelalter
Freie Welt
Freiheit
Glasnost und Perestroika
Globalisierung
Herrenrasse
Hunnen
Ideologie
Inklusion
Internationale Gemeinschaft
Jesiden
Kurie
Leitkultur
Menschenrechte
Mondlandung
Nachhaltigkeit
Nation
Neonazi
Osterweiterung
Ökologische Wende
Ozonloch
Populismus
Putinversteher
Qualitätsmenagement
Rassismus
Rebellen
Resilienz

Salafisten
Schurkenstaaten
Sexismus
Sicherheit
Subsidiarität

Terrorismus,
Terrormilizen
Treibhauseffekt
Untermensch
Vandalen
Verschwörungstheorie
Vielfalt
Weltgemeinschaft
XServices LLC, vormals Blackwater, jetzt Academi
Yankee
Zentralbegriff

Diese alphabetische Liste ist keineswegs vollständig und bezieht sich ausschließlich auf zentrale Begriffe wie zum Beispiel den Begriff des Zentralbegriffs unserer eigenen Kultur.

Sicher mag dem einen oder anderen die Zusammenstellung der Begriffe merkwürdig vorkommen. Sie können genauso das vorgeblich Böse, wie das vorgeblich Gute bezeichnen. In der Regel handelt es sich um Kampfbegriffe.

Wer glaubt aus dieser Liste einige Begriffe aus welchen Gründen auch immer herausnehmen zu müssen, mag sich gerne bei mir melden.

Advertisements

2 Gedanken zu „Zentrale Begriffe

  1. alphachamber

    Bravo! Guter Jahresbeginn.
    Nur einen „Begriff“ würde ich herausnehmen: „CO2“ ist eine chemische Formel, universalgültig, neutral und ungeladen. CO2 ist Kohlendioxyd, von N.Korea bis Feuerland. 🙂
    Finde dieses Essay besonders interessant, da man die linguistischen Faktoren von Kulturen im sozio-politischen Diskurs oft vernachlässigt.
    Beste Grüße

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      CO2 ist deshalb drin, weil dieser Stoff der annerkannte Teufel, das schlechthinnig Böse in jeder Klimakatastrophendiskussion ist, kulturübergreifend und global.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s