Das „Ende der militärischen Sinnkrise“

„NATO rüstet 2015 weiter auf – Hinter verschlossenen Türen gilt der Ukrainekonflikt als Glücksfall“, so titelt eine Tageszeitung am 3.1.2015.

Ich befürchte, dass man auch diesmal wieder dem „Glück“ ein wenig auf die Sprünge geholfen hat.

Weiter ist zu lesen: „Nach dem Zerfall der Sowjetunion und der Maueröffnung steckte die NATO zuletzt in einer Art Sinnkrise. Einsätze weit entfernt der Heimat wie beispielsweise in Afghanistan wurden zunehmend unpopulär….sogar die Zeiten der sinkenden Verteidigungsausgaben sollen vorbei sein. Kaum wahrgenommen werden bislang Kritiker, die darauf hinweisen, dass die NATO-Staaten nach Vergleichszahlen des Friedensforschungsinstitute SIPRI im Jahr 2013 rund 928 Milliarden Dollar für Verteidigung ausgaben, Russland aber nur 85 Milliarden.“

Hieß es 1914 noch Hurra, wir marschieren gen Westen heißt es heute Hurra, wir haben wieder einen Feind an unserer Ostgrenze, ein Glücksfall!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s