If you can´t make it, fake it

Die meisten Menschen halten das, was sie im Fernsehen sehen, für die Realität. Das ist ein folgenschwerer Irrtum. Was sie sehen, sind ausschließlich Filme, in denen behauptet wird, es werde die Realität gezeigt.

Die meisten Menschen glauben, sie bilden sich ein eigenes Urteil, nachdem sie einen Film im Fernsehen gesehen haben.

Auch das ist ein folgenschwerer Fehler. In Wirklichkeit kommt erst das Urteil und dann erst sehen wir etwas. Das Urteil wird in dem Film und in der kurzen Anmoderation mitgeliefert.

„Wie sagte schon der Journalist und Medienpsychologe Walter Lippmann:

„In der Regel sehen wir nicht zuerst, um uns dann ein Urteil zu bilden. Sondern wir bilden uns erst ein Urteil und sehen dann.

Wenn uns also jemand sagt, wir würden jetzt eine Hexe sehen, dann sehen wir auch eine Hexe. Und wenn uns  jemand sagt, wir sähen eine Enthauptung, dann sehen wir eine Enthauptung.

Und wenn uns jemand sagt, wir sähen jetzt Hinterbliebene von Terroropfern, dann sehen wir Hinterbliebene von Terroropfern – auch wenn diese sich dabei halb totlachen.

Solange die Information vor dem optischen Eindruck kommt, sehen wir meistens das, was die Definition uns vorgibt. Und die stammt in den meisten Fällen von den Medien.

Zuständig für diesen äußerst wichtigen Vorgang der Definition von Bildern sind die netten Moderatoren und Moderatorinnen, die einen Beitrag „antexten“.“

Dieses Zitat stammt aus diesem äußerst lesenswerten Buch, Nr. 1 in der Kategorie Bücher zum Thema Geschichte und Politik 2015 auf Amazon.

Mein Rat für die anstehende Fastenzeit: Sieben Wochen ohne Fernsehen. Das reinigt die Seele und fördert die psychische Gesundheit.

Ich für meinen Teil habe den Fernsehapparat am 1.1. 2014! aus- und nicht wieder angschaltet. Ich kann nur sagen es lohnt sich daraus eine Lebensform zu machen. Ich lebe seit einem Jahr megan, das heißt ich verzichte auf den Konsum jeglicher Fernsehsendungen und auf das Lesen von Printmedien, die im Supermarkt erhältlich sind.

Ich habe mir angewöhnt meine Filme selber zu machen zum Beispiel den hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s