Wir sind dumm!

Ich habe mir kein einziges der veröffentlichten Bilder und Videos der unzähligen Brennpunkte und Sondersendungen zu den Anschlägen in Paris angesehen.

Im Vorbeigehen hörte ich nur den Satz eines Kommentators:

„Wir sind Frankreich!“  Das war mehr als genug.

Wir sind Frankreich, wir sind Charlie Hebdo, wir sind (nicht mehr) Papst.  Unzählige meiner Facebookfreunde haben ihr Profilbild hinter eine durchscheinende französische Nationalflagge drapiert.

Das Brandenburger Tor wurde nachts in den Farben der tricolore der französischen Revolution angestralt.

Wir sind Frankreich!

Wir sind nicht Frankreich, wir sind auch nicht Charlie Hebdo und wir sind schon gar nicht Papst, wir sind einfach wer wir sind und sollten unsere Persönlichkeit nicht wieder einmal irgend einer Kriegsflagge opfern.

Wie sagte doch unser alter Kaiser Wilhelm II im August 1914  vom Balkon über dem Portal des Berliner Stadtschlosses?   „Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche!“ 

Seine „Flintenrede“ war der Auftakt zum Ersten Weltkrieg. Hundertausende eilten zu den Fahnen und zogen in die bis dahin größte Schlacht ohne Wiederkehr.

Dieser Satz wird nicht dadurch besser, wenn „wir jetzt alle Franzosen sind.“

Dieser Satz ist und bleibt eine Kriegserklärung. Wer das nicht glauben will, der erinnere sich daran, dass auch jetzt wieder, wie nach dem 11. September, vom „Bündnisfall“ die Rede ist.

Joachim Gauck, der erste Kriegstreiber in unserem Land, spricht nicht mehr verklausuliert von Verantwortung sondern ganz offen von Krieg und der Papst überbietet auch unseren Präsidenten noch, in dem er die Anschläge zu einem Teil des Dritten Weltkriegs erklärt, der irgendwie schon angefangen hat.

Was ist eigentlich das besondere an diesen Anschlägen? Sie sind genauso besonders oder nicht besonders, wie die beinahe täglichen Bomben, die in bevölkerten Einkaufsstraßen und auf Märkten im Irak, in Syrien, in Pakistan im Punjab, in Somalia und anderswo hochgehen.

Sie sind so besonders und nicht besonders wie die Todesurteile, die mehrmals pro Woche mit präsidialer Genehmigung aus dem Weißen Haus in Pakistan, Somalia, Afghanistan und anderswo unter Missachtung der Menschenrechte und des Völkerrechtes und gegen jegliches Rechtsempfinden überhaupt mittels Kampfdrohnen vollstreckt werden.

Was unterscheidet die Liquidierung von Familien und ganzen Hochzeitsgesellschaften durch Killerdrohnen von den Anschlägen in Paris?

Warum schlägt uns keine Kommentatorin in den Massenmedien vor, wir seien jetzt Pakistan, der Punjab, der Libanon oder Palästina?

Warum eilen die Menschen auch heute noch zu den Fahnen nur weil sie in den Massenmedien oder in den Sozialen Netzwerken dazu aufgefordert werden.

Angeblich waren es eine Hand voll Terroristen in Sarajevo, die den Ersten Weltkrieg ausgelöst haben und wenn es nach dem Papst ginge, wäre das auch hundert Jahre danach wieder der Fall, wenn er den „Ausbruch“ des Dritten Weltkriegs mit den Anschlägen in Paris in Zusammenhang bringt.

Der Papst hat recht und nicht recht:

Es sind in der Tat nur sehr wenige Menschen, die für den Ersten-, den Zweiten- und den Dritten Weltkrieg verantwortlich sind.

Es sind aber nicht jene Terroristen, denen das angelastet wird. Weder die damals in Sarajevo noch die in Paris heute, genauso wenig wie die angeblich polnischen Terroristen, die den deutschen Sender Gleiwitz überfallen haben, wegen denen am 1. September 1939 „ab 5.45 Uhr zurückgeschossen“ wurde.

Auch von Paris aus wird nun ab heute unmittelbar nach dem Freitag, dem 13. November 2015 zurückgebombt. Ich habe es nicht anders erwartet.

Übrigens brauchte oder benutzte auch Erdogan ein ähnliches Massaker am 10. Oktober 2015, um seine Bombenangriffe auf die PKK und den IS zu rechtfertigen.

Die Menschen sind so blind für diese Propaganda, wie sie es schon immer gewesen sind und sie werden es auch bleiben, da bin ich mir ziemlich sicher.

Richtig müsste es heißen, wir sind dumm, wie die Schafe, die zur Schlachtbank geführt werden. Wir waren es schon immer und wir werden wohl auch für immer dumm bleiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s