Denkfehler?

Raum und Zeit sind Kategorien unseres Denkens, davon war Immanuel Kant überzeugt. Ich teile diese Auffassung.

Raum und Zeit selbst sind keine Gegenstände, keine Materie, mit räumlicher und zeitlicher Ausdehnung. Raum und Zeit sind keine gummiartigen Massen, die man dehnen oder stauchen könnte.

Raum und Zeit sind Kategorien unseres Denkens vergleichbar etwa mit den Zahlen. Auch die Zahlen selbst haben keine räumliche oder zeitliche Ausdehnung. Sie sind Artefakte, vom Menschen entwickelte Hilfsmittel, um die Realität zu beschreiben.

Die Zahlen selbst haben keine Auswirkungen auf die Realität. Würde man beschließen die Menge der natürlichen Zahlen um die Hälfte zu reduzieren, in dem man nur noch gerade Zahlen anerkennt und die ungeraden verwirft, würde man einer abzählbaren Menge in Raum und Zeit nur andere Zahlenwerte zuschreiben, die Menge selbst aber bliebe unverändert.

Wenn wir die Jahre unseres Lebens nur mit Hilfe grader Zahlen abzählen, würden wir im Schnitt zwischen 160 und 200 Jahre alt.

Genauso verhält es sich mit Raum und Zeit. Diese Kategorien unterliegen der menschlichen Willkür und sind genauso wenig vom Himmel gefallen wie die Zahlen.

Diese Auffassung verträgt sich nicht mit der Relativitätstheorie, die Raum und Zeit quasimaterielle Eigenschaften zuschreibt.

Dumme Frage: Wo liegt der Denkfehler?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s