Ist die Erde eine Waffe?

Es ist durchaus denkbar, dass die „Wissenschaft“ im großen Stil falschen Paradigmen folgt, solange sie dafür, meistens staatlich, gefördert wird. Manche behaupten, das CERN sei ein solches Milliardengrab.

Da jede Milliarde, die der Staat auf der einen Seite verschwendet, auf der anderen Seite verdient wird, ist das durchaus möglich. Es heißt weiter, dass kaum private Mittel in die sogenannte „Grundlagenforschung“ investiert werden.

Der größte Teil der wissenschaftlichen Forschung entzieht sich allerdings unserer Kenntnis. In der kommerziellen und vor allem in der militärischen Forschung werden nicht nur Computeranimationen produziert und mit Modellen gerechnet, wie es in der veröffentlichten Kosmologie üblich ist.

In der militärischen Forschung werden permanent Experimente gemacht. Hier verlässt man sich keineswegs auf Computermodelle. Schließlich geht es nicht darum, den Beginn des Universums zu erklären, sondern den Untergang von Teilen desselben bewusst und gezielt herbeizuführen.

Militärische Konflikte werden zu aller erst durch technologischen Vorsprung in Tateinheit mit ökonomischer Vormacht entschieden.

Der Physiknobelpreisträger Robert B. Laughlin behauptet in seinem Buch, Abschied von der Weltformel, dass die militärische und kommerzielle Forschung ihrer Zeit um ca. fünfzig Jahre voraus ist.

In der Rückschau sehen wir, dass Technologien, wie z. B. das Farbfernsehen, GPS, das Internet oder das Faxgerät Jahrzehnte früher entwickelt und militärisch genutzt wurden, bevor sie allgemeine Bekanntheit erlangten und auf den Massenmarkt kamen.

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, dass der enorme Einfluss der Elektrizität im Kosmos und in der Atmosphäre durchaus bekannt ist.

Seit über fünfzig Jahren arbeiten Wissenschaftler daran, unsere Atmosphäre zu ionisieren um damit die Erde selbst, Ihre Unwetter, ihre Trockenheiten, ihre Stürme, ihre Beben und ihre Zunamis zu einer globalen Waffe zu machen und natürlich ist auch die Eroberung des Weltalls zuallererst von militärischem Interesse. (Vergleiche Rosalie Bertell, Kriegswaffe Planet Erde oder „Löcher im Himmel“ von Nick Begich und Jeane Manning.

Advertisements

9 Gedanken zu „Ist die Erde eine Waffe?

    1. hansarandt Autor

      Mit initiieren ist gemeint, dass in der Atmosphäre Stoffe ausgebracht werden, z. B. Barium und Aluminium, die über elektromagnetische Wellen manipuliert werden können, um das Wetter zu beeinflussen. Näheres findest du in den angegebenen Büchern.

      Antwort
  1. hansarandt Autor

    Das war die Autokorrektur vom Tablet, ich meinte und meine „ionisieren“. „Ionisation heißt jeder Vorgang, bei dem aus einem Atom oder Molekül ein oder mehrere Elektronen entfernt werden, so dass das Atom oder Molekül als positiv geladenes Ion (Kation) zurückbleibt.“ Wikipedia, das meinte ich.

    Antwort
  2. Kardinal Novize Igor

    Was Ionisierung ist, weiß ich natürlich. Aber inwiefern sollte sich ionisiertes Barium durch elektromagnetische Wellen zum Auslösen von Erdbeben eignen? Bevor ich das glaube, würde ich gerne eine genauere Begründung hören….

    LG KNI

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      Das habe ich auch nicht gemeint aber Regen lässt sich vielleicht damit machen oder viel Regen oder sehr viel Regen. Angeblich kann man die erhöhten Bariumwerte messen. So lange es Menschen gibt, haben sie versucht Regen zu machen, warum sollten Sie damit aufgehört haben?
      Für Erdbeben und Zunamis eignen sich eher Atombomben und die gibt es wirklich, wie man weiß.

      Antwort
  3. Kardinal Novize Igor

    „Angeblich kann man die erhöhten Bariumwerte messen“

    Wenn die Bariumwerte erhöht sind, kann man sie auch messen. Zb. mit spektroskopischen Methoden, die auf der QM beruhen; stimmt.

    Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Wie kommt das Bariumin die Luft?

    LG KNI

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s