Dumme Fragen zur Demokratie

In Demokratien dürfen die Bürger das Personal der Herrschenden wählen, in Diktaturen hingegen müssen die Bürger zur Wahl gehen.

Meine Großmutter saß 1935 im Gefängnis, weil sie sich geweigert hat, an den Wahlen teilzunehmen und ganz allgemein nicht bereit war, überhaupt den rechten Arm zu heben.

Auch in der ehemaligen DDR und in der Sowjetunion bekam man erhebliche Schwierigkeiten, wenn man nicht zur Wahl ging.

Es scheint, als entspräche der staatsbürgerliche Gang zur Wahlurne dem vormaligen Treueeid auf den König, den man unter keinen Umständen verweigern darf.

Was lernen wir daraus?

Sind Diktaturen demokratischer als wir gemeinhin denken oder sind Demokratien wesentlich weniger demokratisch als es scheint?

Demokratien unterscheiden sich von Diktaturen vor allem dadurch, dass in ihnen das Recht besteht, nicht zu wählen.

Auch in Russland hat man diesbezüglich dazugelernt. Die Wahlbeteiligung bei den Parlamentswahlen 2016 lag bei nur 47%.

Nur Angela Merkel und Martin Schulz erzielen in ihren Parteien noch Wahlergebnisse, die selbst in der SED und der KPdSU nur selten erreicht wurden.

Mehr zum immer wieder beklagten Demokratiedefizit findet sich bei Professor Rainer Mausfeld

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Dumme Fragen zur Demokratie

  1. Kardinal Novize Igor

    Was ist eine Diktatur? Wo man zu allem, was nicht verboten ist, gezwungen wird (zitat, deren quelle leider unbekannt ist)

    LG KNI

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s