Massen-Phobie

Sehr viele Menschen reagieren auf die Frage: „Glaubst Du an die offizielle Theorie der Anschläge am 11. September 2001 durch Osama bin Laden und seine neunzehn Luftpiraten?“ oder auf die Aussage, „ich glaube nicht daran“, mit einer typischen Geste, die dem Gesicht dieses Affen ähnelt:

affe mit Hand vor dem Gesicht

Sie drehen den Kopf weg und halten eine oder beide beide Hände schützend vor ihr abgewandtes Gesicht. Damit machen sie sehr ausdrucksstark deutlich, dass sie keinen weiteren Satz zu diesem Thema hören und sich mit auch nicht weiter damit beschäftigen wollen.

Mich erinnert diese Handbewegung an Vampirfilme, wenn sich Menschen verzweifelt vor diesen Blutsaugern mit überkreuzten Armen schützen wollen.

acd8f74fed8cc7782f3919e1dc363113v1_max_635x357_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2

Was macht die Frage nach den Hintergründen der Anschläge am 11. September so gefährlich?

Das Dessinteresse ist ganz offensichtlich mit Angst besetzt. Wovor fürchten sich die Gläubigen der offiziellen Theorie?

Man könnte geradezu von einer 9/11-Phobie sprechen.

Sie fürchten sich davor, ihr Weltbild in Frage zu stellen. Würden sie sich mit den sogenannten „Verschwörungstheorien“ auseinandersetzten, dann liefen sie in Gefahr, dass nicht nur die Türme in New York sondern auch ihr ganzes bisheriges Gedankengebäude ins Wanken geraten könnte und womöglich einstürzt.

Nun ist die Geschichte von Osama bin Laden und seinen neunzehn Luftpiraten tatsächlich eine Verschwörungstheorie. Zweifellos handelt es sich dabei um eine geheime Verschwörung, die ein Kapitalverbrechen gemeinsam geplant und durchgeführt hat.

Da aber bis heute keine Beweise für diese Theorie vorgelegt wurden, die diesen Namen auch verdienen, muss die Geschichte von Osama bin Laden nach wie vor als Verschwörungstheorie gelten, als eine Hypothese, die erst noch bewiesen werden müsste.

Deshalb fordern die angeblichen „Verschwörungstheoretiker“, die in Wirklichkeit gar keine sind, eine Wiederaufnahme der Untersuchung der Ereignisse am 11. September 2001.

Im Gegensatz zur offiziellen Verschwörungstheorie stellen sie keine Theorien auf, wer genau hinter diesen Attentaten steckt. Sie stellen lediglich Fragen und weisen auf Ungereimtheiten hin.

Im Grunde reicht es, nur zwei Fragen zu stellen:

  1. Warum ist das WTC7 am 11.9. 2001 um 17 Uhr im nahezu freien Fall symmetrisch in sich zusammengefallen obwohl es von keinem Flugzeug getroffen wurde. Kann ein Brand die Ursache dafür sein oder kommt nur eine kontrollierte Sprengung in Frage?
  2. Warum wurde über den Einsturz von WTC 7 auf BBC ausführlich berichtet, zwanzig Minuten bevor das Gebäude zusammenbrach?

Das ist keine Verschwörungstheorie sondern zwei Tatsachen, die nicht so recht zu der Geschichte von Osama bin Laden passen wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s