Wer kann uns retten?

Die Frage ist, wer kann uns retten. Ich bin in der Kultur aufgewachsen, die auf diese Frage eine klare Antwort hatte. Nur Christus kann uns retten, jede andere Idee führt zwingend in die Verdammnis.

Der Universalismus, der daraus folgte, die ganze Menschheit müsse auf die eine oder andere Weise zu Christen gemacht werden und sei es mit Gewalt, kann ich schon lange nicht mehr teilen.

Martin Heidegger sagte etwas allgemeiner: „Nur ein Gott kann uns noch retten.“ Nur wer bereit ist, sein Leben zu Opfern für eine höhere Sache, seien Gott, seine Familie, sein Land, seine Kultur oder gar für die ganze Menschheit, hat eine Chance, wenn er sich dem Bösen entgegenstellt.

Grundsätzlich bin ich skeptisch, wenn wer auch immer die ganze Menschheit retten will.

Auch islamistische Terroristen haben den Zusammenhang begriffen. Sie sind deshalb so gefährlich, weil sie den Tod nicht fürchten.

Die Gefahr, dass sich die Technik gegen uns verselbstständigt, ist real. Es wird bereits an Kampfdrohnen gearbeitet, die nicht mehr fern gesteuert werden müssen, sondern die Entscheidung über Leben und Tod mit Hilfe ihrer Geschichtserkennungssoftware selbst fällen. Das spart wichtige Millisekunden und kann im Kampf den entscheidenden Vorteil bringen.

Die großen Investmentfonds lassen schon lange ihre Supercomputer im Hochfrequenzhandel selbst die push oder pull Entscheidungen treffen.

Die menschliche Intelligenz ist längst im Schachspiel und neuerdings auch bei Go-Spiel besiegt. Welcher Mensch hätte auch nur den Hauch einer Chance gegen Google ein Quiz zu gewinnen.

Es wird nicht mehr lange dauern, dann wird eine Maschine die Intelligenzleistung eines Menschen überholt haben. Das wird schon in den nächsten Jahrzehnten passieren, wenn es nicht schon passiert ist.

Es ist dann nur noch ein kleiner Schritt, und es wird einen Algorithmus geben, der die Intelligenzleistung der ganzen Menschheit schlagen kann. Das dauert vielleicht noch einmal zehn Jahre. Und dann……und dann geht es weiter, es hört nicht auf……..

Wie diese höhere Intelligenz dann mit uns der niederen Intelligenz umgehen wird, mag man sich an dem Verhältnis zwischen Menschen und Tieren veranschaulichen. Der Unterschied mag dann allein darin bestehen, dass die Menschen die Tiere noch brauchen für ihre Ernährung, die Maschinen die Menschen aber in absehbarer Zeit nicht mehr.

Die technische Entwicklung ist sehr viel weiter, als wir es wissen. Alle großen Technologien, das Fernsehen, das Farbfernsehen, das Faxgerät, die GPS-Technologie oder das Internet, waren schon Jahrzehnte entwickelt und im militärischen Einsatz erprobt, bevor sie für die breite Masse bekannt wurden und zur Anwendung kamen.

Ich denke die größte Gefahr für den Menschen ist der Mensch selbst. Hierzu ein kleiner Witz:

Zwei Planeten treffen sich, sagt der eine zu Erde: „wie geht es dir?“ Sagt die Erde: „Schlecht.“ „Warum“, fragt der andere Planet. „Ich habe homo sapiens“, antwortet die Erde verzweifelt. „Das macht nichts“, sagt der andere Planet, „das geht vorbei.“

PS.: Es ist nicht die Intelligenz, die die Menschen den Maschinen (noch) voraushaben, sondern die Emotion.

Unsere Entscheidungen fallen in den seltensten Fällen rational, sondern fast immer emotional.

Unsere Vorlieben unsere Abneigungen unsere Ängste und unsere Hoffnungen sind es, die in aller Regel den Ausschlag geben. Das ist beim Shoppen nicht anders als beim Familienkrach oder in der großen Politik.

Die meisten Entscheidungen werden erst nachträglich rationalisiert, um vorgeblich vernünftige Gründe ins Feld zu führen, die die wahren Beweggründe verschleiern sollen.

Erst wenn es gelingt, auch unsere Emotionen zu operationalisieren, wird die Menschheit zu einem historischen Durchgangsstadium in einem sehr viel allgemeineren Entwicklungszusammenhang werden.

Bei Facebook, Google und co. wird fieberhaft daran gearbeitet;-)))))))

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s