Sexismus-Vorwurf-freie Zone SVfZ

In Anbetracht der aufgeheizten Atmosphäre schlage ich zur Befriedung der Situation folgende Maßnahmen vor. In allen Orten mit mehr als fünftausend Einwohner_*Innenx der Bundesrepublik sind ab sofort sogenannte SVfZ´s, sexismusvorwurffreie Zonen, einzurichten.

Solche SVfZ könnten mit roten Absperrbändern gekennzeichnet werden, die in regelmäßigen Abständen mit folgenden Warnschildern versehen sind. Draußen neu

Natürlich steht es allen auf diese Weise Abgewiesenen frei, sogenannte „#Me Too-Zonen“, MTZ´s zu errichten, wo sie was auch immer tun können.

Auch in Betrieben und öffentlichen Einrichtungen sind ab sofort solche Zonen auszuweisen, innerhalb derer sich dafür geeignete Personen frei und ungehindert bewegen können.

Advertisements

2 Gedanken zu „Sexismus-Vorwurf-freie Zone SVfZ

  1. Kardinal Novize Igor

    Die Engländer machens richtig: da gibts die Clubs; keine Frauen dürfen rein, fertig!

    Nicht, dass es nicht Frauen gäbe, mit denen man gut sprechen könnte. Aber dann würden die wieder andere Frauen mitnehmen etc, bis sich das übliche Gegacker einstellt und die Männer erst recht wieder nicht in „ihrer“ Sprache reden dürfen, nämlich die klassische Mischung aus Philosophie und derbem Witz. Wo Frauen und Männer zusammen, versuchen die Weiber, die Sprache zu kontrollieren und zu zensieren, die handelsübliche Betulichkeit stellt sich ein.

    Es hat einen biologischen Grund, warum das „politisch korrekte Sprechen“ und der Feminismus so eng zusammenhängen….

    LG KNI

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      Sehr richtig, es gibt nicht nur eine Erbsünde, sondern auch eine Erbkrankheit, die ursächlich mit der Chromosomenkombination XX zusammenhängt. Wahrscheinlich heißen die Freimauer auch deshalb so, weil sie nach wie vor keine Frauen in ihren Reihen dulden. Somit haben wir es auch hier eine traditionelle Sexismusvorwurffreie Zone zu tun, die bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht. Auch Burschenschaften, wie der Name schon sagt, pflegen diese Tradition und auch bei Vereinigungen wie beispielsweise bei den Ortsgruppen des Rotary-Club gilt der Grundsatz, dass Individuen, die nur über X-Chromosomen verfügen, keinen Zutritt haben. Wie wir alle wissen, ist das vollkommen harmlos, wenn man sich die Sitten und Gebräuche unserer muslimischen Mitbürger etwas näher ansieht. Wenn die hier dereinst die Macht übernehmen, muss die Generation #MeeToo sowieso Köpftuch..sorry ich meine Koptuch tragen und die Klappe halten.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s