Moderne Gedankenpolizei

Unfähig sich zu erneuern, ohnmächtig und enttäuscht angesichts des Misserfolgs seines Projekts, hat sich das niedergehende moderne Denken allmählich in eine echte Gedankenpolizei verwandelt; sie soll alle, die von den Dogmen der herrschenden Ideologie abweichen, exkommunizieren.

Selbst die früheren reuigen Revolutionäre haben sich dem an der Macht befindlichen System angeschlossen, wobei sie von ihrem früheren Engagement die Liebe zur Säuberung und Verdammung bewahrt haben.

Dieser neue Verrat stützt sich auf die Diktatur einer öffentlichen Meinung, die von den Medien geformt wird, und zwar mit den Mitteln der einigenden Hysterie, der lindernden Überempfindlichkeit/Gefühlsduselei oder der selektiven Entrüstung.

Anstatt dass man das kommende Jahrhundert zu verstehen sucht, werden überholte Themen bis zum Überdruss wiedergekäut, werden Argumente wiederverwertet, die nichts anderes als Mittel zum Diskreditieren und Ausschließen sind.

Die Beschränkung des Politischen auf die bestmögliche Verwaltung eines zunehmend problematischen Wachstums schließt im übrigen eine Wahlentscheidung zugunsten einer grundlegenden Veränderung der Gesellschaft oder gar einfach die Möglichkeit einer offenen Diskussion über die obersten Zwecke des kollektiven Handelns aus.

Alain de Benoist

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s