Dialektik der Aufklärung

„Die Demokratie ist wie eine Straßenbahn. Wir fahren mit ihr bis zur Endstation. Wenn wir dann die Mehrheit haben, steigen wir aus und gründen den Gottesstaat.“

Recep Tayyip Erdogan

 

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu „Dialektik der Aufklärung

  1. Kardinal Novize Igor

    Während sie im Iran die „Gottesherrschaft“ langsam abschütteln, fangen sie in der Türkei damit an.
    Wird der Islam jemals mit Demokratie vereinbar sein?

    Oder, um es politisch weniger korrekt auszudrücken: Ist der Islam tatsächlich eine Religion, oder eine jüdische Sekte mit faschistoidem Einschlag? Eine Verwirrung?

    Die Beantwortung dieser Fragen hängt wohl auch von der Sichtweise ab….

    LG KNI

    Antwort
  2. hansarandt Autor

    Auch das Christentum war anfänglich eine jüdische Sekte bis es schließlich zur Staatsreligion erhoben wurde.
    Es gibt einen französischen Jesuiten, dessen Namen ich nicht mehr gefunden habe, der in seinen historischen Forschungen behauptet, der Islam sei die Erfindung eines Rabbiners, um die Alte Kirche in Christen und Muslime zu spalten. Man kann darüber streiten, ob er recht hat oder nicht, die Spaltung jedenfalls ist eine historische Tatsache mit gewaltigen und gewalttätigen Wirkungen bis in die Gegenwart.
    Es gibt mindestens einen islamischen Wissenschaftler (Kalisch), der behauptet, der Koran sei eine spätere Erfindung und Mohamed sei nichts weiter als eine Romanfigur. Etwas Ähnliches behauptet auch ein evangelischer Theologieprofessor für das Neue Testament und für Jesus Christus.
    Ich halte beides für möglich, sind doch die wirkmächtigsten Mythen auch und gerade der modernen Welt (9/11 etc.) in Wirklichkeit „fake-news“ getreu dem Motto, if you can´t make it, fake it.
    Es waren die Griechen, die nie einen Hehl daraus gemacht haben, dass sie ihre komplette Götterwelt erfunden haben, die heute noch zu den größten Schätzen unserer Kultur gehört. Wir haben hierzulande für diese Erkanntnis erst eine Aufklärung gebraucht und Ludwig Feuerbach, der es auf den Punkt brachte: Es sind die Menschen, die Gott erfunden haben, und nicht umgekehrt. Deshalb werden auch ständig neue Götter erfunden, denen man sich zu unterwerfen hat.
    Sollte Jesus tatsächlich keine historische Gestalt sondern eine Romanfigur sein, ändert das nichts an seiner Botschaft und an seiner Bedeutung. Wie sagte doch Angelus Silesius, ein mittelalterlicher Mystiker? – „Und wenn Jesus tausend mal in Bethlehem geboren wäre, würde es nichts nutzen, wenn er nicht in dir geboren wird.“

    Antwort
    1. alphachamber

      „…der Islam sei die Erfindung eines Rabbiners, um die Alte Kirche in Christen und Muslime zu spalten.“
      In der Tat war Mohamed Anhaenger und Bewunderer des Judentums. Nach seiner angeblichen Erleuchtung durch den Erzengel Gabriel wandte er sich an die fuehrenden Rabbiner in seiner Gegend, um sie auf seine Version einzustimmen. Als diese schroff ablehnten und er schliesslich fluechten musste („Nachtreise“), begann er mit seiner Revolution. Zuvor beteten er und seine Anhaenger ebenfalls nach Jerusalem!

      Antwort
  3. Kardinal Novize Igor

    Feuerbach widerspreche ich: Dass die Menschen Gott erfunden hätten und nicht umgekehrt, ist plattester Materialismus. Wie ich Feuerbach überhaupt für sehr schwach halte.

    Wie ja auch Kant in seiner Vorrede zur „Kritik der reinen Vernunft“ sagt, er habe mit seinem Werk „Irrlehren wie dem Atheismus“ vorbeugen wollen.

    Insofern bin ich davon überzeugt, dass Jesus mehr war als nur ein Vermittler von Botschaften: Er ist der Gekreuzigte und Wiederauferstandene. Das zu glauben, ist freilich Glaubenssache. Ich glaube aber daran.

    Was natürlich nichts daran ändert, dass es zwischen „Religion“ und „Sekte“ keinen prinzipiellen Unterschied gibt.

    Die Frage ist aber, was die diversen „Sekten“ so glauben: und hier sehe ich das neue Testament dem Koran turmhoch überlegen.

    Nicht nur, dass im Koran diverse Widerlichkeiten, die eher vom Teufel als von Gott diktiert scheinen, zu finden sind, auch die spirituellen Highlights sind eher dürftig. Letzteres ist das Entscheidende. Den „Erfolg“ dieses Buches kann man ja gut bemessen. Im gesamten islamisch-arabischen Raum werden so viele neue Bücher geschrieben wie in – Griechenland!

    Ich bin so frei, auch religiöse Bücher in aufklärerischer Manier zu lesen, und sie, ganz der Aufklärung gemäß, als mündiger Mensch, selber zu beurteilen.

    Der in unseren schwachsinnigen Zeiten implizit getroffenen Annahme, dass „ohnedies alle Heiligen Bücher das selbe sind“, wage ich dezent zu widersprechen. Diese Aussage zeigt höchstens, dass die Aufklärung hier und heute zur Floskel verkommen ist. Sie ist zum Modewort der Mitläufer geworden, die überhaupt keine Bücher mehr beurteilen können, geschweige denn nach ihrem spirituellen Gehalt.

    Umgekehrt attestiere ich etwa der Bhaghavatgita oder dem Ramayan höchstes spirituelles Niveau. Das sind wahrhaftig heilige Werke, wie wohl ich kein Hinduist bin. Dennoch: Hier hat der Heilige Geist mitgeschrieben.

    Auch dort wird übrigens von der „Geburt Krishnas im Herzen“ geschrieben, womit wir wieder bei Angelus Silesius wären….

    LG KNI

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      Das mit dem Herzen ist letztendlich das Entscheidende. Wer wen erfunden hat, Gott den Menschen oder umgekehrt, ist demgegenüber zweitrangig. Es bleibt dabei man kann die Existenz Gottes so wenig beweisen, wie das Gegenteil. Viel wichtiger ist der Glaube. Wer an den Sieg vor dem Spiel nicht glaubt, braucht gar nicht erst auf den Platz zu gehen. Insofern bin ich ganz bei Dir.

      Antwort
  4. Kardinal Novize Igor

    Sehe ich genau so.

    Der Glaube ist ja noch mehr als Beweis und Wissen; dass er unbeweisbar ist, ist seine Stärke.
    Ich habe in manchen kontemplativen Erlebnissen die Erfahrung um das „Wissen von Gott“ gemacht, die sich aber erst dann einstellt, wenn das Denken ruhig wird.

    Dieses „Wissen“ ist unbeweisbar, weil es ÜBER Logik und Beweis steht. So etwa, wie man „das Gute“ nicht beweisen kann….

    ….leider ist das Sprechen über solche Erfahrungen immer ein fürchterliches Gestammel…!

    LG KNI

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s