Archiv für den Monat Juni 2018

Kritische Konvergenzen

»Ich müsste alles, was ich über die objektive Tendenz gedacht habe und weiß, verleugnen, wenn ich glauben wollte, dass die Protestbewegung der Studenten in Deutschland auch nur die geringste Aussicht hat, gesellschaftlich eingreifend zu wirken.

Weiterlesen

Advertisements

Das ABC der Medien

Das ABC der Medien reicht von Aib über Pib und Sibb, bis Tibbb.

Da in den Medien schon lange nicht mehr informiert wird, wie es eigentlich sein sollte, sondern stattdessen fast ausschließlich emotionalisiert, polarisiert, skandalisiert, moralisiert und pädagogisiert wird, lohnt es sich, das kleine ABC der Emotionalisierung und Skandalisierung einmal durchzubuchstabieren. Weiterlesen

Dialektik der Integration

Nachdem die Natur ihre prägende Kraft schon lange verloren hat und der alles und jede_*n relativierende Kultur weichen musste, ist nun auch die Kultur selbst in die Kritik geraten.

Laut Auskunft unserer Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration Aydan Saliha Özoğuz ist „eine spezifisch deutsche Kultur […], jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar“. Weiterlesen

Kritik und Versöhnung

Ich habe mir zum ersten Mal im Leben einen Originaltext der Frankfurter Schule zu Gemüte geführt. Es handelt sich um die Dialektik der Aufklärung von Horkheimer und Adorno.

Ich war überrascht, wie gut mir dieser Text gefiel, sowohl vom Inhalt her als auch stilistisch.

Horkheimer und Adorno kritisieren die Aufklärung genauso hart, radikal und kompromisslos, wie ihrerseits die Aufklärung die Mythologie der Religionen und jegliche philosophische Metaphysik radikal und kompromisslos verworfen hat. Weiterlesen