Verkehrte Welt

„Die Linke behauptet, schuld am Konflikt sei nicht, wer fremde Güter begehrt, sondern wer die eigenen verteidigt.“

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu „Verkehrte Welt

  1. Yeti

    Schuld ist der, der dem Angestellten und dem Arbeiter nicht den gerechten Lohn zahlt. Solange ein Unternehmer das tut, soll er meinetwegen verdienen, so viel er will.

    Antwort
  2. Yeti

    Und der Starke soll einen GERECHTEN Beitrag zum Gemeinwohl leisten, was man wohl vom Schwachen nicht verlangen kann.

    Was ich kritisiere ist die zur Zeit gültige Ideologie des Neoliberalismus, wonach jeder (Reiche) danach trachten soll, Gewinne zu privatisieren (sodass sie den Reichen zu Gute kommen) und Verluste zu sozialisieren (sodass sie die Armen zahlen müssen)

    Antwort
      1. Yeti

        Die Schuld liegt nicht darin, dass man Güter „verteidigt“ oder „neidisch“ ist. Die Schuld liegt darin, wenn man Güter RAUBT (lat. privo, -as, -are, -atum = rauben) und zwar von denen, die sich nicht wehren können, weil sie auch der Staat nicht verteidigt, was seine erste Pflicht wäre.

      2. hansarandt Autor

        Ist („Privat“)-Eigentum jetzt Diebstahl wie mache behaupten? In jedem Fall? Nur manchmal? Wann und wann nicht? Was sollte privatwirtschaftlich organisiert sein und was staatlich? Sollte alles staatlich und planwirtschaftlich organisiert sein, wie es der Kommunismus nahelegt oder sollten wir den Staat ganz abschaffen, wie es die Libertären fordern? Fragen über Fragen.

      3. Yeti

        Ja, Fragen über Fragen. Ich glaube auch, dass man diese Fragen nicht „wissenschaftlich“ beantworten kann, sondern nur im Gesellschaftlichen Diskurs, wo sich eben letzten Endes ein Kompromiss durchsetzen muss.

    1. hansarandt Autor

      Dieser „Sinnsucht“ (Unerhörte Worte) hat mich ganz nervös gemacht. Ich habe schon davon geträumt, wie die Datenschützer von der GSG 9 im Morgengrauen mein Büro stürmen und alles mitnehmen, sowas kommt ja leider wieder immer häufiger vor, habe dann aber beschlossen mir von der Paranoia nicht den Spaß verderben zu lassen. Glück auf Brüder zur Sonne zur Freiheit empor. Es ist schon merkwürdig, wie gut die alten linken Sprüche heute auch für die, die vollkommen anders denken passen. Ich entdecke gerade die Kritische Theorie, die ist viel besser als ihr Ruf, wie mir scheint. Wer hätte es gedacht, Benedikt der XI. und Horkheimer sind sich in ganz zentralen Punkten einig, wer hätte das Gedacht? Es kommt gleich ein Beitrag zu diesem Thema.

      Antwort
  3. Kardinal Novize Igor

    Ja, ich habe mir den Spaß auch nicht verderben lassen.

    Ich sammle auch keine sensiblen Daten, folglich gibts keinen Grund zur Sorge.

    LG KNI

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      Dein Wort in Gottes Ohr. Leider gibt es zu viele Zeitgenossen die anderen gerne einen Strick drehen und denen jeder Anlass recht ist. Wenn ich so wahrnehme, was um mich her vorgeht an Denunziation, Zensur und sehr viel Schlimmeren und wie das alles ständig zunimmt, dann kann man sich nie ganz sicher sein.

      Antwort
  4. Kardinal Novize Igor

    Unsere Blogs sind leider (oder Gott sei Dank, je nachdem) zu unbedeutend, um von irgendwem denunziert zu werden.

    Aber was solls? Unser Vorteil ist, dass wir uns nicht des unverbindlichen Diplomaten-Sprechs bedienen müssen!

    LG KNI

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s