Ungerechte Gefangenschaft

Karl Marx hat verkannt, dass Freiheit und Gerechtigkeit dialektische Begriffe sind. Je größer die Freiheit ist, desto geringer wird die Gerechtigkeit und umgekehrt gilt, je größer die Gerechtigkeit wird, desto mehr muss die Freiheit eingeschränkt werden.

Max Horkheimer

Advertisements

2 Gedanken zu „Ungerechte Gefangenschaft

  1. Kardinal Novize Igor

    Klingt danach, als wäre Karl Marx dem Pathos der franz. Revolution aufgesessen: „Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“

    Die ersten beiden widersprechen einander, letzteres klingt gut, sagt aber nichts aus — es sei denn, man geht eine Ebene tiefer, da wird es dann zu etwas, das wir altbekannt im Evangelium finden…

    LG KNI

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      Die Sache mit der Brüderlichkeit ist vor lauter Individualismus und Dekonstruktivismus völlig in Vergessenheit geraten. Solidarität unter Gleichen ist mittlerweile geradezu verpönt . Wer für sich selbst nicht den Status einer Minderheit oder einer Randgruppe reklamieren kann, hat kein Recht geliebt zu werden.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s