Das ABC der Medien

Das ABC der Medien reicht von Aib über Pib und Sibb, bis Tibbb.

Da in den Medien schon lange nicht mehr informiert wird, wie es eigentlich sein sollte, sondern stattdessen fast ausschließlich emotionalisiert, polarisiert, skandalisiert, moralisiert und pädagogisiert wird, lohnt es sich, das kleine ABC der Emotionalisierung und Skandalisierung einmal durchzubuchstabieren.

Schon lange wird die Meldung Aib, Assad ist böse, beinahe täglich mindestens aber einmal wöchentlich durch den Äther geschoben. Besonders gerne wird er mit Giftgas in Zusammenhang gebracht, was der Sache eine besonders gruselige und widerwärtige Note gibt. Wer wollte sich darüber nicht empören?

War es nicht Assad, der seine Armee gegen sein eigenes Volk eingesetzt hat? War das nicht ein Skandal?

Aber was hätte er denn anderes tun sollen? Was hätte den Frau Merkel getan, wenn islamistische Brigaden in Köln und anderswo den bewaffneten Kampf ausgerufen und mit der Kalaschnikow auf der Straße herumgeschossen hätten?

Hätte sie nicht genauso gehandelt wie Assad und ihre Soldaten in Marsch gesetzt, um diesen Aufstand niederzuschlagen? Und hätte sie nicht alles Recht dazu gehabt? Auch hierzulande hat die Kanzlerin neuerdings die Befugnis, die Bundewehr im Inneren einzusetzen.

Ein Dauerbrenner ist die Meldung Pib, Putin ist böse. Besonders böse ist er, weil er die Krim „annektiert“ hat, die „prorussischen Rebellen“ unterstützt, ehemalige russische Geheimagenten in London vergiften lässt und weil er womöglich die Fußballweltmeisterschaft perfide für seine Zwecke „instrumentalisiert“. Es werden immer wieder andere Geschichten präsentiert, die Botschaft ist aber berechenbar und leicht durchschaubar immer wieder die Selbe: Pib, Putin ist böse!

Ein anderer Dauerbrenner ist Sibb, Seehofer ist blöd und böse. Kein anderer deutscher Politiker wird derart nachhaltig und anhaltend der Lächerlichkeit preisgegeben, wie der CSU-Chef und derzeitige Innenminister Seehofer.

Die Krone gebührt aber ohne Zweifel dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Er ist böse, blöd und dazu noch brutal, Tibbb! Man denke nur an die Kinder, die jetzt so unmenschlich von ihren Eltern, die in Abschiebehaft sitzen, getrennt worden sind.

Wer nicht nur emotionalisiert und empört auf solche Nachrichten reagiert, wie es zweifellos die Absicht der ABC-Medien ist, der könnte sich informieren und sehr leicht feststellen, dass in jedem Land der Welt, in dem Menschen warum auch immer im Gefängnis sind, die Kinder, sofern vorhanden, von ihren Eltern, getrennt werden und bei Pflegefamilien oder in Kinderheimen untergebracht werden. wo auch sonst?

Das selbe geschah mit der Skandalisierung des Trumpschen Wahlversprechens, eine Mauer zwischen den USA und Mexiko zu bauen. Wer sich informiert hätte, oder informiert worden wäre, hätte wissen können, dass die Südgrenze der Vereinigten Staaten schon lange mit Mauern, Hohen Zäunen, Wachttürmen und Grenzschutzanlagen gesichert ist. Was für die gläubigen Zeitungsleser eine weitere Tibbb Geschichte war, wurde von den anderen als ein Versprechen für mehr innere Sicherheit gedeutet.

Eine ähnliche Farce ist auch die neuste Sibb Geschichte. Was soll das bringen, wenn ein Grenzbeamter, vereinzelte Zuwanderer, die schon in einem anderen europäischen Land um Asyl gebeten haben, oder bereits abgewiesene Asylbewerber„zurückweist“?

Was wird der Zurückgewiesene tun? Er wird wahrscheinlich nur Stunden später an einer anderen Stelle die Grenze überqueren, die nach wie vor „offen“ ist und so Merkel will auch „offen“ bleiben soll.

Das ganze Affentheater mit dem professionellen Enfant terrible Seehofer und der Gottkönigin Merkel ist allein dem bayrischen Wahlkampf geschuldet. Man hofft so die ins Wanken geratenen Stammwähler der CSU im Boot halten zu können, damit sie nicht in Scharen zu einer Partei rechts von der CSU überlaufen, die es, so das Credo von Franz Josef Strauß, „eigentlich gar nicht geben“ dürfte.

Wir sehen, das Medien-ABC dient keinesfalls der Information, sondern viel eher der systematischen Manipulation und Verblödung des Konsumenten mittels Emotionalisierung, Skandalisierung, Moralisierung und Stigmatisierung des politischen Gegners.

Ein Kabarettist hat einmal gesagt; „Wenn du morgens aufstehst und weißt, wer dein Feind ist, dann hat dein Tag Struktur. Als gewolltes Nebenprodukt entsteht dabei das subjektive Gefühl, zu den Guten zu gehören.

Genau dieses Strukturbedürfnis bedienen die Medien jeden Tag. Ich glaube es war sogar Josef Goebels der gesagt hat: Wenn Du eine Lüge nur oft genug erzählst, dann glaubt sie irgendwann jeder.

Deshalb ist es Zielführend, darauf zu achten, welche Meldungen und Einschätzungen am häufigsten widerholt werden. Mit der Anzahl der Wiederholungen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wir es mit einer Lüge zu tun haben.

 

 

Advertisements

9 Gedanken zu „Das ABC der Medien

  1. Kardinal Novize Igor

    Interessant: vor nur ein paar Tagen sagte mir ein Freund, der Bundeswehr seien Inneneinsätze verboten. Wenn dies nun erlaubt wird, sagt das an sich schon einiges!

    Ansonsten kann ich Dir nur zustimmen! Ich kann das ewiggleiche aus den sogenannten „liberalen Zeitungen“ nicht mehr hören bzw. nicht mehr glauben.

    Man muss sich die Informationen „zusammenklauben“; ich nehme hierzu die Nachdenkseiten, Daniele Ganser, Christoph Hörstel, Ken Jebsen (solange ich sein Sprechtempo ertrage), aber auch andere(s). Ich nehme aber auch die oben genannten nicht 100%ig beim Wort. Die Verteidigungstiraden Hörstels für Erdogan nehme ich ihm zb. nicht ab.

    LG KNI

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      Den von dir genannten bin ich auch lange gefolgt mittlerweile langweilen die mich auch. Ich Folge schon länger einem Österreicher, der noch jung und unverbraucht erscheint. Er hat vor einem Jahr mit einem Schiff im Mittelmeer genau auf das hingewiesen, was in Europa fast! Jedes Land zu begreifen scheint. Er und seine Freunde sehen in Österreich einer Gerichtsverhandlung entgegen, weil sie schon lange das fördern, was seit der letzten Wahl auch Regierungspolitik ist. Was soll ich sagen? Die spinnen die Östereicher?!

      Antwort
  2. Kardinal Novize Igor

    1) Danke für Tipps!

    2) Jaaa, unser freies Österrrreich!

    3) Daniele Ganser ist ja nach wie vor gut, aber in letzter Zeit gibts nicht wirklich was neues.
    Das rechne ich ihm nicht negativ an, er arbeitet eben sorgfältig — und versucht sich über Wasser zu halten….

    LG KNI

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      Die österreichische Außenministerin z. B. finde ich außergewöhnlich kompetent und wirklich gut. Ihre Expertise in Nahost und ihr Buch über Testosteron, das sowohl die Bürgerkriege in der arabischen Welt als auch die Folgeprobleme in Europa erklären hilft.
      und über China.

      Antwort
    2. hansarandt Autor

      Ich habe mir auf Deinen Tipp hin nochmal ein paar Beiträge von Hörstel angehört. Ich teile seine Meinung, dass das eigentliche Problem die „Kartelle“ sind. Ich kann ihm auch noch folgen, wenn er sagt, dass Erdogan auf der Abschussliste steht, wie seinerzeit Gaddafi. Ich glaube ihm auch, dass Donald Trump auch nur eine Puppe ist wie Marionetta Slomca vom deutschen Fernsehen. Er hat wohl viele islamische Freunde in der Welt. Er ist in Fragen des Nahen Ostens deshalb sicher sehr kompetent. Mögen tue ich ihn aber trotzdem nur sehr bedingt. Wenn er auch in seinen Statements sehr islamophil ist, so gibt auch er zu, dass die „Kartelle“ den Islam dazu benutzen sowohl innermuslimisch als auch in Europa für jede Menge Probleme zu sorgen. Die „Flüchtlingskrise“, so denke ich, ist nicht über Nacht über uns hereingebrochen, sonder wurde von langer Hand geplant. Frau Merkel war da auch nur eine Erfüllungsgehilfin, wenn auch eine sehr entschlossene.

      Antwort
  3. Kardinal Novize Igor

    Ich teile deine Einschätzung.

    Hörstel ist so verliebt in den Orient, dass er für den dort aufkommenden Fanatismus zwar nicht blind ist, aber nicht erkennt, dass dieser eben auch eine Frucht der islamischen Theologie darstellt. Dass dies alles durch die „Kartelle“ weiter angeheizt wird, kann ich mir aber durchaus vorstellen.

    LG KNI

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s