Neo…ismen?

Dumme Frage: Warum harmoniert der mit dem Freudianismus verquickte Neomarxismus der Frankfurter Schule, der zusammen mit dem Genderismus und noch einigen anderen Anti…ismen den Mainstream im Westen nahezu vollständig beherrscht, so reibungslos mit dem Neoliberalismus?

Ist nicht die eine Ideologie sogar raubtierkapitalistisch, während die andere Ideologie sich dezidiert antikapitalistisch versteht?

Ist das nicht ein Widerspruch?

Wer kann mir das erklären?

Kann man diesen Widerspruch dialektisch aufheben?

Advertisements

2 Gedanken zu „Neo…ismen?

  1. Kardinal Novize Igor

    ….es handelt sich in beiden Fällen (Neokapitalismus, Neomarxismus) um rein materialistische Anschauungen. Das wäre dann weniger ein dualistischer, als vielmehr ein synthetischer Ansatz…wir finden das Bindeglied in der Anbetung der Materie und in der Leugnung höherer Dimensionen.

    Wollten wir eine Dialektik daraus machen, wäre der Antagonist wohl der Glaube. Insofern scheint mir der zum Teil pathologische Hass des Atheismus auf das Christentum im allgemeinen, also auch auf aufgeklärte, liberale etc Christen, einfach nur, weil sie Christen sind, ein Symptom zu sein.

    Nur so als Diskussionsansatz.

    LG KNI

    Antwort
    1. hansarandt Autor

      Sehe ich genauso. Es fehlt beiden Weltanschauungen die Vertikale, die echte Transzendenz, die Verbindung nach oben, nicht nur in das angebliche Reich der Freiheit, wie Bloch und andere die Transzendenz reduziert haben.
      So gesehen sind beide Denkmodelle defizitär. Hegel und der Deutsche Idealismus haben das noch komplett anders gesehen. Neuere Philosophien sind in der Regel prinzipiell atheitisch. Oft wird der Versuch unternommen nicht nur Gott, sondern auch die Identität der Menschen aufzulösen und damit abzuschaffen. Identität besteht nämlich nicht darin, mit sich selbst identisch zu sein, sondern darin, zu einer bestimmten Gruppe zu gehören. Der Baum ist nicht deshalb ein Baum, weil er mit sich selbst identisch ist, sonder weil er zur Gruppe der Bäume gehört. Ebenso verhält es sich mit Männern, Frauen, Transgender, Heterosexuellen, Homosexuellen, Crossdressern und wie sie sonst immer heißen mögen.
      Während die diversen Identăten um so mehr gefeiert werden, je seltener sie tatsächlich vorkommen, wird den traditionellen Identitäten auf ganzer Linie der Kampf angesagt. Die Identifizierung mit der eigenen Familie, dem eigenen Land, dem eigenen Volk, der eigenen Religion und neuerdings auch mit dem eigenen Geschlecht wird unterminiert, die moderne Chirurgie hat auch dafür eine Lösung im doppelten Sinn des Wortes. Zur Zeit findet hier eine Gehirnwäsche statt, die in Rotchina, in der DDR und in der ehemaligen Sowjetunion ihres gleichen gesucht hätte. Die meisten Menschen in der DDR wussten, dass sie belogen werden. Hierzulande glauben immer noch viel zu viele Menschen, sie hätten eine freie Presse und seien gut informiert. Glücklicherweise wächst der Widerstand dagegen.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s