Unschuldskult

schuldig sind immer nur die „anderen“ die „Nazis“, und das sind alle jene, die sich nicht eleoquent genug von letzteren abgrenzen.

Sie selber sind ja auch die „Guten“.

Daran merkt man auch das primitiv-spirituelle dieser Gruppe, die Schuld NIEMALS bei sich selbst zu suchen…

Kardinal Novize Igor

Advertisements

Ein Gedanke zu „Unschuldskult

  1. Kardinal Novize Igor

    Danke für die Zitation!

    Es ging mir, soweit ich mich erinnern kann, darum, dass es zwar ein katholischer Rest ist, bei sich selbst die Schuld zu suchen, welcher geblieben ist, aber insofern verflacht, dass man man statt tatsächlich „bei sich selbst“ zu suchen, dann doch lieber nach außen schaut; das ist leichter.

    Aus „ich selbst“ wird also „meine Gesellschaft“. Man tut also so, als würde man Innenschau betreiben, tatsächlich tut man aber genau das umgekehrte: Man schaut auf den anderen herab, vor allem natürlich auf die „Rechten“, die „ungebildet“, „egoistisch“, „unmenschlich“ etc etc sind.

    So lange er, der Rechte nur aus der „eigenen“ Gesellschaft ist. Andere, viel rechtere Gruppen, sind ganz wurscht. Um das zu kaschieren, pflanzt man sich eine „Toleranz“ obendrauf, die natürlich nichts anderes als Ignoranz ist. Jeder Faschismus ist einem recht, solange er nur exotisch ist. Wehe, diese „Toleranz“ wird hinterfragt. Dann wird es ganz schnell giftig und gallig, autoritär und totalitär. Selbstreflexion ist bei den neuen anti-Religionsdebilen nicht gefragt….

    LG KNI

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s