Der Preis der Freiheit

Das Böse ist der Preis der Freiheit. Wir können es nicht ändern.

Deshalb sollten wir die Verhältnisse so einrichten, dass wir einander nicht schaden und unsere produktiven Seiten zur Entfaltung bringen können.

Wer den neuen Menschen will und vom Staat als Motor des Glücks und der Vollkommenheit träumt, bricht dem Bösen Bahn.

Jörg Baberowski

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s