Will Gott sich über die Menschen lustig machen?

Unglücklicherweise haben viele Menschen unserer Zeit ihre christlichen Wurzeln vergessen oder absichtlich abgeschnitten. Indem sie einer neuheidnischen Ersatzreligion folgen, haben sie begonnen, den Kosmos, unseren Planeten, die Evolution, das World Wide Web und die Technologie zu „verabsolutieren“.

Sie tun so, als könnten diese vergänglichen Wirklichkeiten dem Menschen den letzten Sinn und den Halt geben, den er braucht. In ihrer heidnischen Torheit beglückwünschen sie sich zu der angeblichen „wissenschaftlichen Erkenntnis“, daß der Mensch nur ein Tier und der Tod das Ende von allem ist.

Sie verspotten unseren Glauben an die unveräußerliche Würde des Menschen und betrachten die Auferstehung des Fleisches als ein Kindermärchen, indem sie die Tatsache übersehen, daß uns bereits unsere Vernunft sagt, daß die Natur nichts unnötig produziert.

Oder sollen wir glauben, daß der Schöpfer der Natur den Menschen vergeblich geschaffen und ihn mit der ständigen Suche nach Wahrheit und der unstillbaren Sehnsucht nach Glückseligkeit ausgestattet hat, nur um sich über ihn lustig zu machen?

Predigt von Kardinal Gerhard Müller
am 21. Januar 2019, dem Gedenktag der Heiligen Agnes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s