Versagen die Kirchen?

eine Kirche, die sich nicht mehr vom Mainstream einer fehlgeleiteten Gesellschaft unterscheidet, braucht kein Mensch. Auch wenn den meisten Christen dies aufgrund der theologisch-soziologischen Deformation, der sich ein großer Teil der hierarchischen Führung der großen Kirchen unterworfen hat, kaum bewusst sein dürfte, so muss an dieser Stelle doch vorausgeschickt werden, dass die Erlösungslehre des Christentums die Individualität und Freiheit des Menschen wie keine andere Religion anerkennt, schützt und für von Gott gegeben hält.

Ein Glaube, dessen Kernbotschaft die Erlösung des Menschen aus und trotz der Sünde ist, steht per definitionem in diametraler Opposition zum Wahn der Vollkommenheit.

Der Mensch ist Sünder und darf es auch sein, denn er kann an seiner Neigung zur Sünde nichts ändern. Dies führt in der christlichen Lehre nicht zum unumkehrbaren Verlust der Liebe Gottes, der dem Menschen dafür das Sakrament der Buße, also auch der Einkehr und Umkehr geschenkt hat.

Demgegenüber steht in unversöhnliche Feindschaft die Uniformität, die Fehlerfreiheit, die immerwährende Funktionalität und Eingliederung in die Staats Maschinerie der sozialistischen Ideologie. Der neue Mensch muss perfekt sein im Sinne seiner Anpassung an das System.

Sünde, auch bekannt als Abweichung, unbequeme Meinung, geistige Unabhängigkeit, existiert in diesem System nicht. Der neue sozialistische Mensch ist perfekt in seiner Eignung zur Sklaverei.

Es steht in Reih und Glied, salutiert, brüllt, „Heil“, ist Kanonenfutter und Subjekt des im Namen der Reinheit des Blutes (bei den Nationalsozialisten), der Reinheit der Lehre (bei den Kommunisten) oder der Reinheit der Religion (bei den Islamisten) vollzogenen Genozids.

Die Freiheit eines Christenmenschen hingegen ist von Gott erkauft durch die Zusage durch die Zulassung des Bösen und da mit der Möglichkeit des Vergehens in der Welt.

Freiheit bedeutet immer auch Wahlfreiheit und setzt die Möglichkeit der Entscheidung zwischen Gut und Böse voraus.

Dafür muss das Böse existieren. Es ist notwendige Bedingung für die Freiheit des Menschen, sich für das gute zu entscheiden.

Dr. Markus Krall

Aus dem Kapitel „Das Versagen der Kirchen“ in „Die Bürgerliche Revolution“
Langenmüller 2020

 

Ein Gedanke zu „Versagen die Kirchen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s