Von wem stammt dieses Gedicht?

WAS KEINER WAGT, DAS SOLLT IHR WAGEN. WAS KEINER SAGT, DAS SAGT HERAUS.

WAS KEINER DENKT, DAS WAGT ZU DENKEN.WAS KEINER ANFÄNGT, DAS FÜHRT AUS.

WENN KEINER JA SAGT, SOLLT IHR’S SAGEN. WENN KEINER NEIN SAGT, SAGT DOCH NEIN.

WENN ALLE ZWEIFELN, WAGT ZU GLAUBEN. WENN ALLE MITTUN, STEHT ALLEIN.

WO ALLE LOBEN, HABT BEDENKEN. WO ALLE SPOTTEN, SPOTTET NICHT.

WO ALLE GEIZEN, WAGT ZU SCHENKEN. WO ALLES DUNKEL IST, MACHT LICHT.

(Franz von Assisi)

3 Gedanken zu „Von wem stammt dieses Gedicht?

  1. Kardinal Novize Igor

    Schön, mal wieder was von dir zu hören!
    Interessant, dass der Hl. Franz fast die Aufklärung vorweg nimmt: „WAS KEINER DENKT, DAS WAGT ZU DENKEN.“ Wie wir umgekehrt sehen, dass die Gesellschaft ohne Gott (mit Ausnahmen) verdummt.

    Gesegnete Weihnachten!

    LG KNI

    Antwort
  2. hansarandt Autor

    Dagegen hilft nur ein allgemeines Verdummungsverbot und die Pflicht voneinander wenigsten 1,50 Meter Abstand zu halten.
    Herzlich willkommen auf dem Weg zur vermeintlich vernünftigsten Welt in der Geschichte der Menschheit.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s