Wie kann man die Ausbreitung des Virus verlangsamen?

Da alle Maßnahmen, die bisher ergriffen wurden, nicht zu fallenden Inzidenzzahlen geführt haben, müssen nun strengere Maßnahmen ergriffen werden:

Wer das Haus verlässt muss künftig auf dem linken Bein hüpfen. Das gilt für alle Wege, die zu Fuß zurückgelegt werden müssen, zum Beispiel Der Gang zur Mülltonne, zum Einkaufen, im Supermarkt, beim Ausführen eines Hundes oder ähnliches.

Da man auf diese Weise nur sehr viel langsamer auf andere Menschen zugehen kann, wirkt sich das positiv auf die Inzidenzen aus.

Zudem führt das dazu, das Menschen aus Risikogruppen, die vielfach nicht mehr zum Hüpfen auf einem Bein in der Lage sind, das Haus gar nicht mehr verlassen und so besser geschützt sind.

Außerdem fördert das den sozialen Zusammenhalt, weil nun jüngere Menschen häufiger ältere Mitbürger unterstützen, die nicht mehr selbst zum Einkaufen gehen können.

Das wiederum hat zur Folge, dass weniger Menschen pro Quadratmeter langsamer in den Supermärkten unterwegs sind und so das Infektionsrisiko senken.

Wenn sich erste Erfolge einstellen, könnte die neue Regel gelockert werden und beispielsweise auch das Hüpfen auf dem rechten Bein erlaubt werden.

Als weitere Erleichterung wird das Gehen auf allen Vieren in Erwägung gezogen aber damit ist vor Mitte April nicht zu rechnen.

Ab Oktober 2021 wird durch die WHO weltweit ein unbefristeter Kriechgang verpflichtend allerdings nur für Geimpfte, die andern dürfen dann ihre Wohnung ohnehin nicht mehr verlassen.

Ein Gedanke zu „Wie kann man die Ausbreitung des Virus verlangsamen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s