Archiv der Kategorie: Zitate

Ich muss

Aber warum schreibst denn du? — 
A.: Ich gehöre nicht zu Denen, welche mit der nassen Feder in der Hand denken;
und noch weniger zu Jenen, die sich gar vor dem offenen Tintenfasse ihren Leidenschaften überlassen, auf ihrem Stuhle sitzend und auf’s Papier starrend.
Ich ärgere oder schäme mich alles Schreibens; Schreiben ist für mich eine Nothdurft, — selbst im Gleichniss davon zu reden, ist mir widerlich.
B.: Aber warum schreibst du dann?
A.: Ja, mein Lieber, im Vertrauen gesagt: ich habe bisher noch kein anderes Mittel gefunden, meine Gedanken los zu werden.
B.: Und warum willst du sie los werden?
A.: Warum ich will? Will ich denn? Ich muss. —
B.: Genug! Genug!

 

Digitale Kritische Gesamtausgabe (eKGWB)
eKGWB/FW-93 — Die fröhliche Wissenschaft: § 93. Erste Veröff. 10/09/1882.

 

Seht ihr jetzt endlich, was ihr angerichtet habt?

„Es genügt, auf die Situation im Nahen Osten und in Nordafrika zu schauen, von der mein Vorredner gesprochen hat. Gewiss, die politischen und die sozialen Probleme häuften sich in diesen Regionen seit Langem und die Menschen wollten Veränderungen. Weiterlesen