Schlagwort-Archive: Aufklärung

Die Wahrheit totschlagen?

Oh meine Brüder, ist jetzt nicht alles im Flusse? Sind nicht alle Geländer und Stege ins Wasser gefallen? Wer hielte sich noch an »Gut« und »Böse«? »Wehe uns!

Es gibt einen alten Wahn, der heißt Gut und Böse. Um Wahrsager und Sterndeuter drehte sich bisher das Rad dieses Wahns. Einst glaubte man »Alles ist Schicksal:

du sollst, denn du musst!« Weiterlesen

Hier stehe ich und kann nicht anders

Ich glaube an das verdammte Recht, meine Meinung sagen zu dürfen. Das Recht? Noch mal anders: ich glaube an die Pflicht, meine Meinung sagen zu müssen.

Es gibt viel zu viele, die es sich abgewöhnt haben, ihre eigene Meinung zu äußern und noch einmal soviele haben es sich gar nicht erst angewöhnt und von denen wiederum haben die meisten gar keine eigene Meinung.

Es gibt keinen Gott?

Wie lange müsste ein Affe auf einer Schreibmaschine herum tippen, um zufällig die Werke William Shakespeares entstehen zu lassen?

Wie lange würde ein blinder Zufall benötigen, um das Universum wieder entstehen zu lassen? Ganz sicher mehr als fünfzehn Milliarden Jahre. Weiterlesen

Moderne Blasphemie

Unter Blasphemie versteht man gemeinhin Gotteslästerung. Von Sokrates bis Fichte wurden immer wieder Menschen wegen dieses Verbrechens diskriminiert oder bestraft. Sokrates und Jesus erhielten dafür die Todesstrafe.

Nun glauben manche, seit der Aufklärung hätten wir diese dunkle Vergangenheit hinter uns gelassen. Das ist ein Irrtum. Weiterlesen