Schlagwort-Archive: Blasphemie

une institution pour tous

Seit der Reformation tobt ein Kampf gegen die Institutionen.

Zunächst war es der Kampf gegen die Institutionen der Katholischen Kirche und des Papstamtes. Dreißig Jahre lang wurde gegen diese Institutionen ein erbitterter Krieg in Europa geführt. Weiterlesen

Advertisements

Es gibt keinen Gott?

Wie lange müsste ein Affe auf einer Schreibmaschine herum tippen, um zufällig die Werke William Shakespeares entstehen zu lassen?

Wie lange würde ein blinder Zufall benötigen, um das Universum wieder entstehen zu lassen? Ganz sicher mehr als fünfzehn Milliarden Jahre. Weiterlesen

Die Entdeckung einer gar nicht mehr so neuen totalitären Ideologie

In meiner Verwerfung falscher Lehren habe ich ein Anathema präzisiert.

Es heißt jetzt unter Punk 8 unter anderem nicht mehr nur:

“Wir verwerfen die falsche Lehre, es gäbe keine wirklichen Unterschiede zwischen Mann und Frau.” (…) Diese Behauptung des Gender Mainstreaming ist eine Familien- und Kinderfeindliche Ideologie.

sondern statt dessen: Weiterlesen

Wahnvorstellungen

wenn feministische Theologinnen beten, dann können sie natürlich nicht zum HERRN beten, der bekannter Maßen für jahrtausendealte Diskriminierungen verantwortlich ist.

Da sie aber aus nicht näher ersichtlichen Gründen trotzdem weiter zu irgendetwas beten wollen und sie einen Faible für das weibliche Geschlecht haben, ersetzen sie das Tetragramm JHWH im hebräischen Urtext statt mit dem lutherischen Wort HERR mit der Umschreibung dieLEBENDIGE„. Weiterlesen

Moderne Blasphemie

Unter Blasphemie versteht man gemeinhin Gotteslästerung. Von Sokrates bis Fichte wurden immer wieder Menschen wegen dieses Verbrechens diskriminiert oder bestraft. Sokrates und Jesus erhielten dafür die Todesstrafe.

Nun glauben manche, seit der Aufklärung hätten wir diese dunkle Vergangenheit hinter uns gelassen. Das ist ein Irrtum. Weiterlesen