Schlagwort-Archive: Hegel

Die Forderung des Tages

Finde deinen Platz, begreife und ergreife deine Lage, erfülle die Forderung des Tages, tue deine Pflicht, halte deine Existenz aus. Das ist die Tapferkeit des Bürgers, der sich den bequemen Ausweg der „Gesellschaftskritik“ versagt. Denn zu nichts braucht man heute mehr Mut als zur Wahrnehmung des Positiven.

Norbert Bolz frei nach Goethe

Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit 2.0

Da mein Beitrag „Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit“ im letzten Jahr knapp 100 mal und in diesem Jahr über 1000 mal angeklickt wurde, will ich diesen Beitrag um ein weiteres Zitat ergänzen, das den von Hegel gefassten Gedanken mit anderen Worten, wie ich meine sehr zutreffend, beschreibt:

Weiterlesen

Alles hat seine Zeit

Zusammen mit „ausgesucht“ bin ich mal wieder auf der Suche nach der Wahrheit.  Sein Vorschlag ist, dass es nicht eine, sondern wenn überhaupt unendlich viele Wahrheiten gibt, was letztlich gleichbedeutend damit ist, dass es (k)eine Wahrheit gibt. Weiterlesen

Eine kurze Geschichte der Religion

Im Christentum pflegt man vom dreieinigen Gott zu sprechen, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist.

Gelegentlich verstand man in der Kirchengeschichte darunter auch Gott, den Vater, die heilige Jungfrau und Mutter Maria und das Jesuskind.

Aus logischen Überlegungen heraus schlage ich vor, statt dessen von dem dreiwertigen Gott zu sprechen. Weiterlesen