Schlagwort-Archive: Katholizismus

Die Zukunft Europas

Europa ist die Kirche und die Kirche ist Europa. Europa wird zum Glauben zurückkehren, oder es wird untergehen.

Hilaire Belloc 1920

Advertisements

Die nachkonziliare Kirche

Die globalistische Politik fordert es: Es soll keine Vater-und Heimatländer mehr geben, ihr habt keinen König mehr außer Cäsar.

Bald sollt ihr auch keinen Papst mehr haben außer den allgemeinen Menschenrechten und keinen Gott außer der Menschheit.

Wie es aussieht, hat sich die Kirche nach dem II. Vaticanum zum Wegbereiter und Steigbügelhalter dieser Politik gemacht, wo doch gerade sie berufen wäre, ihr schärfster und unversöhnlichster Kritiker zu sein.

Martin Lichtmesz

Was aus Einzelkindern werden kann

Die Person auf die sich die katholische Kirche am häufigsten bezieht, war nie Mitglied der katholischen Kirche: Jesus von Nazareth, Rufname Christus.

Christus war ein Einzelkind, er wurde von seiner Mutter Maria und seinem Stiefvater Josef erzogen. Den leiblichen Vater von Christus bekam der Junge zeitlebens nicht zu Gesicht. Alle Versuche seinerseits ihn persönlich zu kontaktieren, schlugen fehl. Das blieb nicht ohne Folgen. Weiterlesen

Das Ritual der Wahl II

Die sogenannte Demokratie ist eine Religion wie jede andere. Sowohl in der Kirche als auch im Staat geht alle Gewalt von der Hierarchie aus.

Der Papst, der Präsident oder die Kanzlerin sind, wenn sie einmal gewählt sind – was auch auf den Papst zutrifft – ihren Ministerinnen, Kardinälen und Bischöfen gegenüber weisungsbefugt. Sie können sie ohne Rücksprache nach eigenem Belieben willkürlich jederzeit berufen oder entlassen. Weiterlesen