Schlagwort-Archive: Political Correctness

#SachsenGate

Darf man eine junge Frau, die einen unverkennbar ostdeutschen Akzent hat, danach fragen, woher sie kommt oder ist das bereits diskriminierend?

Und was geschieht, wenn man dieser so ausgegrenzten Person gegenüber versichert, sie habe aber gleichwohl ein „schönes Kleid“ an?

#SachsenGate (500.000 Klicks in zwei Tagen)!

 

Dialektik des Liberalismus

Der amerikanische Präsident Jefferson (1743-1826) meinte, dass die Menschen von Natur aus in zwei Parteien zerfielen.

Die einen misstrauen dem Volk und wollen alle Gewalt aus seinen Händen nehmen und höheren Klassen anvertrauen.

Die anderen identifizieren sich mit dem Volk und halten es für die klügste, redlichste und sicherste Verwaltung des Allgemeinwohls. Weiterlesen

Glaubst Du noch oder lebst Du schon?

Gestern bekam ich die aktuelle Ausgabe der Bild am Sonntag geschenkt, nicht weil ich diese Zeitung abonnieren sollte, sondern wegen ihres Leitartikels zum Reformationstag:

„Glaubst Du noch?“, so titelt die BamS, „oder lebst Du schon?“ assoziiere ich sofort. Wahrscheinlich will die Zeitung Luther und die Kirche in die Pfanne hauen oder wenigstens lächerlich machen. Weiterlesen

Une toilette pour tous

Heute möchte ich ganz entgegen meiner Gewohnheit einmal eine Lanze für die Politisch korrekte Sprache brechen.

Ausgrenzende und stigmatisierende Begriffe, die eindeutig gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit schüren, müssen ab sofort aus unserem Sprachschatz und aus dem Sprachschatz der Medien eliminiert werden. Weiterlesen

Kein Zufall!

Hier ein Auszug aus dem Buch von Käpt´n Blaubär:

Während meiner Studien kommunistischer Gesellschaft bin ich zu der Erkenntnis gelangt, dass es nicht der Zweck kommunistischer Propaganda war, zu überzeugen oder zu überreden oder gar zu informieren, sondern zu demütigen; und deshalb war sie um so besser, je weiter sie von der Realität entfernt war. Weiterlesen