Schlagwort-Archive: Selbstreflexion

Urteil und Sein

Das Urteil ist eine der Grundbedingungen des menschlichen Daseins. Das Urteil besteht darin, dass etwas geteilt wird, was vorher vereint war.

Nur das Ungeteilte, in dem es noch keine Trennung zwischen Subjekt und Objekt gibt, kann als das Sein selbst bezeichnet werden.

Das Urteil bedeutet, dass eine ursprüngliche Teilung vorgenommen wurde, die aller anderen Teilung vorausging. Weiterlesen

Das Selbstbewusstsein Gottes

Beginnen wir mit dem Selbstbewusstsein. Im allgemeinen geht man davon aus, das Selbstbewusstsein sei etwas, was der Homo Sapiens vor spätestens 200.000 Jahren in der Evolutionsgeschichte entwickelt habe und was ihn von allen anderen Lebewesen unterscheidet.

Das ist aus mehreren Gründen ein Irrtum: Weiterlesen

Ein Gott, mein Gott, kein Gott?

Ein Gott? mein Gott? kein Gott?

Ich reagiere hier auf den Blog Christoph, der dort drei „Religiöse Büchlein“ eingestellt hat. Mit vielem, was dort geschrieben steht, bin ich sehr einverstanden.

An einer Stelle möchte ich allerdings nicht unbedingt widersprechen, wohl aber eine seiner Aussagen in Frage stellen.

Er schreibt: „Es gibt nur einen Gott aber es gibt viele Religionen.“

Weiterlesen