Schlagwort-Archive: Verantwortung

Wo kein Richter ist…

Abgesehen von der Esoterik ist uns im Abendland die Vorstellung der Reinkarnation völlig fremd.

Sie zeigt sich allenfalls in Videospielen, in denen der Ballermann mehre Leben zur Verfügung hat, bevor das berühmte „Game Over“ auf dem Bildschirm erscheint.

Es geht aber in der Reinkarnationslehre gerade nicht um eine zweite Chance, sondern um eine heilige Pflicht. Weiterlesen

Das Heinz von Foerster Theorem der Verantwortung

„Es sind nur die prinzipiell unentscheidbaren Fragen, die wir entscheiden können.“

Kaum sage ich das, springt jeder an meine Gurgel und sagt: „Bist du wahnsinnig geworden? Wieso kannst du unentscheidbare Fragen entscheiden? Wieso behauptest du, wir können nur prinzipiell unentscheidbare Fragen entscheiden?“ Weiterlesen

Nichts ist so verantwortungslos wie die „Objektivität“

Es ist ein beliebtes Gesellschaftsspiel, sich der Verantwortung zu entziehen: nicht ich, sondern ein anderer, etwas anderes, ist für mein Tun verantwortlich.

Folge ich den Spielregeln von Skinners Behaviorismus, dann ist es die Umwelt, auf die ich mich ausreden kann; folge ich den Soziobiologen, sind es meine Gene!

Aber die genialste Strategie, sich der Verantwortung zu entziehen, ist „Objektivität“. Objektivität verlangt die Trennung des Beobachters vom Beobachteten.

Die Eigenschaften des Beobachters dürfen nicht in der Beschreibung seiner Beobachtung zu finden sein!“ Der Beobachter wird zum unbeteiligten Sprachrohr.

Heinz von Foerster, Entdecken oder Erfinden, München 1992