Schlagwort-Archive: Wissenschaft

Der Wissenschaftsgott

Die Wissenschaft behauptet zwar nicht, allwissend oder gar allmächtig zu sein, nimmt aber mit einem gewissen Recht  für sich in Anspruch, wissender und wirkmächtiger  zu sein als jede andere Gottesvorstellung oder Ideologie bisher.

Ebenso stolz ist die Wissenschaft darauf wertfrei, also auch unbarmherzig und gnadenlos zu sein.

Ist jetzt die neue Wissenschaft besser oder schlechter als der alte Gott?

Die Macht des Unwissens und der entscheidende Unterschied

In meinen letzten Beiträgen ging es um die Analogie zwischen den klassischen Religionen und modernen Ideologien, wie dem Kommunismus oder dem Liberalismus.

Die Frage ist nun, ob die moderne Wissenschaft auch eine Ideologie in diesem Sinne ist. Die Antwort lautet eindeutig nein! Weiterlesen

Natur-Gesetze?

Die Begriffe Natur und Gesetz könnten gegensätzlicher gar nicht sein. Die Natur folgt gerade nicht einem Gesetz sondern das Gegenteil ist der Fall.

Die Quantenphysik und die Evolutionsbiologie lehren uns, dass alles Natürliche, das Organische wie das Anorganische, geradezu auf dem Gegenteil von dem beruht, was wir Gesetz nennen, nämlich auf Zufall. Weiterlesen

Alles hat seine Zeit

Zusammen mit „ausgesucht“ bin ich mal wieder auf der Suche nach der Wahrheit.  Sein Vorschlag ist, dass es nicht eine, sondern wenn überhaupt unendlich viele Wahrheiten gibt, was letztlich gleichbedeutend damit ist, dass es (k)eine Wahrheit gibt. Weiterlesen

Normale Hierarchien

Wir behaupten gern, andere Gesellschaften hätten unnatürliche und lächerliche Hierarchien, während unsere Hierarchie natürlich gerecht sei.

So haben wir inzwischen gelernt, dass keine Rasse einer anderen überlegen ist und entrüsten uns über Gesetze, die es Angehörigen einer bestimmten ethnischen Gruppe verbieten in den selben Stadtteilen zu leben, ihre Kinder an die selben Schulen zu schicken oder dieselben Krankenhäuser aufzusuchen wie die übrigen. Weiterlesen