Sinnbilder

Bild
Wikipedia ist wie die Bibel:
Dort schreibt die Macht mit Macht,
Zweifel sind daher angebracht.

 

bengal tiger

Politiker sind wie wilde Tiere im Zoo. Solange sie in ihrem Käfig bleiben können sie dort und auf dem Bildschirm überall bestaunt werden.

Wenn sie, ihre Freiheit entdecken, den Käfig verlassen und souveräne Entscheidungen treffen, werden sie im Zoo nicht mehr geduldet.

Ein echter Tiger, der aus dem Zoo ausbricht, wird für gewöhnlich erschossen. Auch freiheitsliebende Politiker ereilt gelegentlich dieses Schicksal.

Achtsamkeit

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte,

achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten,

achte auf deine Taten, denn sie werden deine Gewohnheiten,

achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter,

achte auf deinen Charakter, denn er wird zu deinem Schicksal.

gewissen_seite31-170x186Das Gewissen, wie bei Kant, zum inneren Stadthalter des Absoluten aufzuwerten, erschien Goethe als ein Exzess des Protestantismus.    Rüdiger Safranski, Goethebiograf

tms-statlerwaldorf-balconybox_blogDas Alter ist für mich kein Gefängnis, in das man eingesperrt wird, sondern ein Balkon, von dem man weiter sieht.
(Marie Luise Kaschnitz)

 

19_v5

Die Philosophie hat mit Kunst und Religion den selben Inhalt und den selben Zweck. Sie ist die höchste Weise die Welt zu erfassen, weil ihre Weise der Begriff ist.

Die Philosophie hat keinen anderen Gegenstand als Gott und ist so wesentlich rationelle Theologie und so als im Dienste der Wahrheit fortdauernder Gottesdienst.

Philosophie ist Religion als Wissenschaft.

Georg Friedrich Wilhelm Hegel

Altersweisheiten von Johann Wolfgang von Goethe:

„Ei, bin ich denn darum achtzig Jahre alt geworden, dass ich immer dasselbe denken soll? Ich strebe vielmehr täglich etwas anderes, neues zu denken, um nicht langweilig zu werden. Man muss sich immerfort verändern, erneuen, verjüngen, um nicht zu verstocken.“

08sGoethe_Portrait Geist ist unbedingtes Ergeben in den unergründlichen Willen Gottes. Heiter Überblick des beweglichen, spiralartig immer wiederkehrenden Erdentreibens, Liebe Neigung zwischen zwei Welten schwebend, alles Reale geläutert, sich symbolisch auflösend.             Johann Wolfgang von Goethe

free-poesie

Die Religion will gelten, die Poesie lässt gelten.
Johann Wolfgang von Goethe

6940810-1798974-1-694081-694105-1-reli_dreamstime_5821135_168x168

Wir sind naturforschend Pantheisten, dichtend Politheisten und sittlich Monotheisten.
Johann Wolfgang von Goethe

111021-video-hubert-DW-Sonstiges-Frankfurt-Main

Tochter:  In Nächten wie diesen frage ich mich manchmal: Wer bin ich? Wann ist hier? Wo ist jetzt?

Mutter:  Du heißt Herta Maier und bist meine Tochter. Sowas vergisst man doch nicht!

A17-Wahrheit

Erkennet die Wahrheit und die Wahrheit wird euch frei machen.
Johannes 4,6

Das Ganze ist die Wahrheit.
Georg Friedrich Hegel

Die Wahrheit liegt in der Mitte.
Markus Gabriel

sokrates-athen Sokrates

In der Philosophie muss man immer wieder ganz von vorne anfangen,
in jedem Fall. Marcus Gabriel

200px-Karl_Marx_001

 

Der Materialismus muss das Vorhandensein von bloßen Vorstellungen zunächst anerkennen, um sie im zweiten Schritt leugnen zu können. Das ist ein Widerspruch, den Marx systematisch übersehen hat.

Viel schlimmer ist seine Ignoranz gegenüber dem Widerspruch aller Widersprüche: Dem Widerspruch zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Über die anderen Widersprüche, die er ganz offensichtlich in seiner Jacke versteckt hält, möchte ich mich an dieser Stelle nicht äußern.

Karl-Marx-24918_200x200

Es ist nicht gut, weil Jesus es gesagt hat,
sondern Jesus hat es gesagt, weil es gut ist.

Jesus

 

„Alles, was man überhaupt sagen kann,
kann man klar sagen.“
Ludwig Witgensteien

Wittgenstein

„Worüber man nicht reden kann,
darüber mauss man schweigen.“
Ludwig Wittgenstein

Schweigen

 „Das wissenschaftliche Welbild ist
ein Krebsgeschwür im modernen Zeitgeist.“

131201-Markus-Gabriel

Markus Gabriel

https://www.youtube.com/watch?v=yKAqWKyVNlQ

 „Wir fühlen, dass selbst, wenn alle möglichen wissenschaftlichen Fragen beantwortet sind, unsere Lebensprobleme noch gar nicht berührt sind.“
Ludwig Wittgenstein
cropped-dumme-fragen.jpg

„Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt. und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.

maxresdefault

Horst Seehofer bei Pelzig unterhält sich

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s