Archiv für den Monat Juli 2014

Die Ewigkeit ist absolute Gegenwart

Von der Zeit als Totalität von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft muss die Ewigkeit unterschieden werden. Hegel fasst die Ewigkeit nicht als etwas Jenseitiges auf, das nach der Zeit kommen müsste; denn auf diese Weise „würde die Ewigkeit zur Zukunft, einem Momente der Zeit, gemacht“ (E II 49): „Die Ewigkeit ist nicht vor oder nach der Zeit, nicht vor der Erschaffung der Welt, noch wenn sie untergeht; sondern die Ewigkeit ist absolute Gegenwart, das Jetzt ohne Vor und Nach“ (E II 25).

Rotkäppchen relativ grün

Die Zeit ist ein Begriff, eine menschliche Konstruktion, ein Gedanke, der reale Bewegungen messbar macht.

Die Rotation der Erde ist real und die Bewegung der Erde um die Sonne ist real. Aus diesen Bewegungen ist die Zeit abgeleitet! Die Zeit selbst ist keine Bewegung sondern nur das Maß, mit dem der Mensch die Bewegung messbar gemacht hat.

Die Zeit ist ein Konstrukt unserer Gedanken, so wie Rotkäppchen. Weiterlesen

Die Welt ist katholisch

Nicht nur die Wahrheit sondern auch die Welt ist katholisch. Über die Wahrheit bestimmt nicht, wie fälschlicher Weise behauptet wurde, der „herrschaftsfreie Diskurs“. Darüber, was als wahr oder falsch zu gelten habe, entscheidet eine mächtige Institution, die „Wissenschaft.“ Weiterlesen